Über Uns

Die Gründung des Stadtverbandes Leverkusen erfolgte am 08.03.1952. Zu diesem Zeitpunkt gab es 6 Kleingärtnervereine mit insgesamt 800 Kleingärtnern in Leverkusen.Mit der Gründung wurde beschlossen, sich dem Landesverband Rheinland anzuschließen.

Durch den Zusammenschluss der Städte Leverkusen und Opladen sowie Berg.-Neukirchen und Hitdorf am 01.01.1975 kamen weitere Kleingärtnervereine hinzu.
Heute betreut der Stadtverband Leverkusen 14 Kleingärtnervereine mit insgesamt ca. 1.400 Parzellen

Zweck des Stadtverband Leverkusen war und ist:
Zusammenschluss aller Kleingartenanlagen in Leverkusen
Förderung der Kleingärtnerei in Zusammenarbeit mit den städtischen Behörden und des Landesverbandes Rheinland der Gartenfreunde e.V.
Ausschließlich gemeinnützigen Zwecken zu dienen

Aufgaben des Stadtverband Leverkusen war und ist:
Für den Gedanken der Kleingartenbewegung zu werben, dass bei der Planung und Gestaltung der Stadtplanung die Bewirtschaftung von Gärten in großem Umfang ermöglicht wird
Für die Bereitstellung von erforderlichen Bodenflächen zur Erschaffung von Kleingärten bzw. für die Schaffung von Dauerkleingartenanlagen einzutreten
Seine Mitglieder in allen einschlägigen Fragen zu beraten, zu betreuen und dafür Sorge u tragen, dass sie die ihnen übertragenen Pflichten erfüllen
Mit all den Aufgaben wuchs auch die Verwaltungsarbeit und der damit verbundene „Papierkrieg“. Am 01.03.1978 konnte in der Humboldtstraße 45 in Leverkusen-Opladen die Geschäftsstelle bezogen werden.